📋
Meine Pressemappe

    Das ist der Gipfel – des Skiglücks

    15.02.2016

    Freeriden in Japan, purer Helispaß oder per Ski durch die Rockies mit Club Reisen Stumböck

    Für die Saison 2015/2016 präsentiert Club Reisen Stumböck wieder ein umfangreiches Angebot, gespickt mit unvergesslichen Skireisen an Traumorte. Von der Safari in Weiß, die Gäste zu den schönsten Skibergen Westkanadas bringt über ein intensives Skiabenteuer das per Heli hoch hinaus führt bis hin zum ultimativen Geheimtipp: Freeskiing in Japan. Seit über 25 Jahren organisiert der führende Anbieter für Skisafaris, Heli- und Catskiing Skireisen für Jedermann und jeden Skitraum. Immer unter der Anleitung der deutschsprachigen Stumböck-Guides. Wie abwechslungsreich und einzigartig die Stumböck-Angebote sind beweisen diese drei ausgewählten Highlights:

    1. Reif für die Insel oder: Freeskiing in Japan
    Bereits zwei Mal durfte Japan als Gastgeber der Olympischen Winterspiele fungieren, dennoch ist die faszinierende Insel bisher ein Exot unter den Wintersportdestinationen – zumindest für uns Europäer. Damit das nicht so bleibt zeigt Club Reisen Stumböck seinen Gästen mit der Reise „Niseko Skisafari“ warum Japan auf keiner Bucket-List fehlen darf. Hier erwarten Skifans aufregende Tiefschneeabfahrten zwischen lichten Birkenhainen und atemberaubenden Vulkanflanken. Die neuntägige Reise entführt den Urlauber in die unberührte Winterwelt im Norden Japans. In den drei Skigebieten Niseko-cho, Rusutsu und Moiwa machen sich die Teilnehmer der Safari auf zu einzigartigen Freeride-Touren, Tree-Skiing-Trips und spektakulären Pillow Runs, bevor sie abends im Tal in einer der heißen Quellen den Tag entspannt ausklingen lassen können. Natürlich immer unter fachkundiger Leitung eines deutschsprachigen Stumböck-Guides. Die „Niseko Skisafari“ kostet inklusive Flug, Unterkunft mit Frühstück, Skipass und allen Transfers ab 2.998 Euro.

    2. Erste Schwünge im Champagne-Powder oder: Der ultimative Heliski-Trip
    Mit einem Hubschrauber abheben und über die beeindruckende Bergwelt schweben, um dann die allerersten Schwünge im lockeren Pulverschnee zu ziehen – fern von jeglichem Trubel: Heliskiing ist nach wie vor der Gipfel für viele Wintersportler. Damit das nicht nur ein Traum bleibt, bietet Club Reisen Stumböck für jeden tiefschnee-verrückten Skifahrer das passende Angebot – vom Einstieg mit zwei Tagen bis hin zu sieben Tagen Heliskiing-Programm mit unlimitierten Höhenmetern. Die ideale Mischung verspricht die „Heli 4 Skisafari“. Auf dem Programm der neuntägigen Reise stehen zuerst zwei Skitage in Lake Louise/oder Sunshine Village und Kicking Horse, gefolgt von vier unvergesslichen Tagen Heli-Skispaß in Revelstoke. Das Package ist ab 4.558 Euro pro Person buchbar. Inkludiert ist wie bei jeder Stumböck-Reise der Flug ab/bis Deutschland, sowie Unterkunft, Transfers, Skipass und vier Heliskitage inklusive der breiten Tiefschnee-Leihski.

    3. Safari in Weiß oder: Quer durch die Rockies mit Stumböck
    Das Beste der Rockies und noch viel mehr! Mit der Skisafari „Trans der Rockies“ lädt der Raublinger Veranstalter Skifans zu einer einzigartigen Reise quer durch die beeindruckenden Rocky Mountains – voller Kontraste und Impressionen. Mit Banff/Lake Louise Kicking Horse, Revelstoke und Sun Peaks entdecken Urlauber die besten Skigebiete Westkanadas und mit Revelstoke auch den sprichwörtlichen „Höhepunkt“, findet sich doch in keinem nordamerikanischen Skigebiet ein größerer Höhenunterschied. In Sun Peaks geht es direkt vom Hotel auf die Pisten der drei dortigen Skiberge. Nicht nur das Ski-In/Ski-Out Angebot sondern auch die unterschiedlichsten Abfahrten erfüllen alle Skifahrerträume. Die „Trans The Rockies“ Skisafari inklusive Flug ab/bis Deutschland, Unterkunft mit Frühstück, Skipass und allen Transfers ist ab 2.658 Euro pro Person buchbar. Wer seine Reise noch um weitere Höhepunkte ergänzen möchte kann Zusatzangebote vor Ort, u.a. Catskiing, Heliskiing und Snowmobiling, dazu buchen.

    Zurück
    Del.icio.us Facebook Twitter Google