📋
Meine Pressemappe

    Startschuss in weiß-blau

    03.05.2018

    Die Biolectra 24h Trophy 2018 feiert ihren Auftakt in der Alpenregion Tegernsee Schliersee

    Der 360-Grad-Blick vom Gipfel der Bodenschneid oder das Wallbergpanorama auf den Tegernsee – diese zwei Motive gehören für Holger Wernet, Projektmanager Wandern Alpenregion Tegernsee Schliersee, definitiv zu den absoluten Top-Fototipps bei der Biolectra 24h Trophy in der oberbayerischen Urlaubsdestination. Natürlich gibt es im Rahmen des ersten Trophy-Events in der Saison 2018 noch zahlreiche weitere Highlights zu bestaunen und erleben. Rund 250 Teilnehmer werden bei der Neuauflage vom 25. bis 27. Mai an den Start im Kurpark Schliersee gehen. Was alle 12h oder 24h Wanderer auf Empfehlung des erfahrenen Guides Wernet unbedingt im Gepäck haben sollten, sind neben Blasenpflaster und Müsliriegel auch Badeutensilien für einen Erfrischungsstopp an einem der Seen.

    „Die 24h Trophy führt zu einigen der schönsten Orte und Naturschauplätze in unserer Gegend, die man nur wandernd erreicht“, sagt Wernet. Zur Trophy-Saison 2018 wurden alle Strecken neu angelegt und die Seen als eines der Wahrzeichen der Region noch stärker in die Wanderungen eingebunden. Während die zwei 12h Touren auf unterschiedlichen Wegen rund um den Schliersee führen, geht es bei der 24h Tour – „Bayerns schönste 3-Seen-Wanderung“ – auch an den Tegernsee sowie zum kleineren Spitzingsee. „Bei allen Touren haben wir in diesem Jahr besonders darauf geachtet, die Routen nicht zu anspruchsvoll zu gestalten, sodass sie auch für Wanderer, die nicht täglich Höhenmeter zurücklegen, gut zu meistern sind. Im Idealfall sollten die Teilnehmer allerdings kurz vor dem Event keine allzu langen oder anstrengenden Wanderungen unternehmen, um für die Tour ausreichend Kraft zu haben“, empfiehlt Wernet. Die neue Streckenführung hat noch einen weiteren Vorteil: Durch sie können die Wanderer vor allem bei der 24h Tour noch viel mehr Seemomente genießen. Eine Neuerung gibt es auch beim Start und Ziel der Wanderungen: Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der VitalWelt am Schliersee starten und enden alle Touren im Kurpark Schliersee. „Darauf freuen wir uns besonders, denn Kurpark und Schliersee bieten eine tolle Kulisse für den Startschuss, und vor allem auch für den emotionalen Zieleinlauf am Samstagabend beziehungsweise am Sonntagmorgen“, sagt der Wanderverantwortliche Wernet.

    Einzigartige Gemeinschaft und perfekte Organisation
    Emotional wird es nicht nur beim Zieleinlauf. Gemeinsames Erleben, die einzigartige familiäre Atmosphäre und zusammen die Herausforderung Langzeitwanderung meistern – alles Dinge, die nicht nur die Teilnehmer begeistern, sondern die auch Holger Wernet besonders an der 24h Trophy schätzt. Als Guide der Trophy-Events 2016 und 2017 kennt er die Wanderserie aus erster Hand. „Es ist eine klasse Erfahrung und macht jede Menge Spaß, solch einen Wandertrupp zu führen und die Besonderheiten unserer Region vermitteln zu können.“ Den Vorteil einer organisierten Wanderung sieht Wernet dabei im Rundum-sorglos-Paket: „Bei der 24h Trophy kann man sich voll und ganz auf die Natur, das Erlebnis und den eigenen Körper konzentrieren. Das Team der 24h Trophy und wir von der Region kümmern uns um den Rest.“ Sollte es einem Teilnehmer doch zu viel werden, bringt der Notfall-Shuttle ihn zurück zum Ausgangspunkt.

    Zu schön, um gleich wieder nach Hause zu fahren
    Ob am Schliersee, Tegernsee oder einem anderen schönen Fleckchen – die Alpenregion Tegernsee Schliersee, nur 50 Kilometer südlich von München, eignet sich ideal, um die 24h Trophy mit einem Urlaub zu verbinden. Wer neben dem Wandern gerne genießt und Neues entdeckt, kommt bei den 12 Werteproduzenten von der Naturkäserei Tegernseer Land über die Eybel Schokoladenquelle bis zur SLYRS Whisky Destillerie voll auf seine Kosten. Zahlreiche „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“, von der Ferienwohnung bis zum Hotel, garantieren zudem die perfekte Unterkunft für alle Wanderfans. Im Hinblick auf Start und Ziel im Kurpark Schliersee empfiehlt Holger Wernet zum Beispiel eine Unterkunft direkt im Ort Schliersee oder im benachbarten Fischbachau. Anreisen können die Teilnehmer der 24h Trophy bequem und umweltfreundlich mit der Bahn. Zum Event bietet die Bayerische Oberlandbahn (BOB) als Mobilitätspartner ein Special an: Für nur 15 Euro geht es vom Münchner Hauptbahnhof bis an den Schliersee und zurück.

    Mehr zur Region gibt es unter www.tegernsee-schliersee.de. Zum Trophy-Tourenangebot in der oberbayerischen Urlaubsdestination geht es hier. Tickets für 89 Euro (12h Touren) bzw. 119 Euro (24h Tour) sind im Online-Ticketshop erhältlich. Aktuelle News, Informationen zu kurzfristigen Änderungen und vieles mehr gibt es auf www.facebook.com/24hTrophy.

    Zurück
    Del.icio.us Facebook Twitter Google

    Zugehörige Bilder

    24h Trophy in der Alpenregion Tegernsee Schliersee. ©Eddy Balduin | 01.02.2018 | JPG; 15 x 10 cm; 300dpi | 2.2MB
    24h Trophy in der Alpenregion Tegernsee Schliersee. ©Eddy Balduin  | 01.02.2018 | JPG; 15 x 10 cm; 300dpi | 2.2MB
    Alphornblasen. © 24h Trophy. | 10.11.2016 | JPG, 16 x 10cm, 300dpi | 1.3MB
    Etappenziel Kirche. © 24h Trophy. | 10.11.2016 | JPG, 15 x 10cm, 300dpi | 2.1MB
    Aufbruch am Morgen. © 24h Trophy. | 10.11.2016 | JPG, 13 x 8cm, 300dpi | 0.7MB
    Einmarschieren ins Ziel. © 24h Trophy. | 10.11.2016 | JPG, 13 x 8cm, 300dpi | 1.8MB
    Feiern am Ziel. © 24h Trophy. | 10.11.2016 | JPG, 15 x 10cm, 300dpi | 1.7MB
    24h Trophy in der Alpenregion Tegernsee Schliersee. © Alpenregion Tegernsee Schliersee. | 02.11.2016 | JPG, 10 x 15cm, 300dpi | 2.4MB
    24h Trophy in der Alpenregion Tegernsee Schliersee. © Alpenregion Tegernsee Schliersee. | 02.11.2016 | JPG, 15 x 10cm, 300dpi | 1.0MB