📋
Meine Pressemappe

    Achtmaliges Gipfelglück – vom Hochgrat bis nach Immenstadt

    26.06.2018

    Im Juli ist Oberstaufen zum vierten Mal Teil der Biolectra 24h Trophy

    Mit Weitblicken bis nach Vorarlberg und in die Schweiz ist das Alpgebiet Oberstaufen eine regelrechte Oase für Bewegungsbegeisterte. In diesem Jahr durchwandern 250 erwartete Teilnehmer beim dritten Tourenstopp der Biolectra 24h Trophy 2018 von 20. bis 22. Juli die lebendige Natur des Allgäus. Auf insgesamt drei Ebenen geht es durch saftig grüne Täler, vorbei an erfrischenden Bergwasserflüssen und hoch hinaus auf die heimischen Berggipfel. In insgesamt 12 oder 24 Stunden überwinden die Gruppen gemeinsam Grenzen und erleben dabei ein besonders intensives und unverfälschtes Wandererlebnis.

    „Das Besondere in diesem Jahr wird die brandneue 24h Wanderung im Naturpark Nagelfluhkette sein, bei der die Teilnehmer achtmaliges Gipfelglück vom Hochgrat bis nach Immenstadt erwartet“, sagt Sigbert Prestel. Der stellvertretende Geschäftsführer von Oberstaufen Tourismus ist seit Beginn der 24h Trophy im Allgäu dabei und schätzt besonders „das gemeinsame ans Limit gehen, das einzigartige Naturerlebnis und das familiäre Miteinander von Teilnehmern, Trophy-Team und Regionsvertretern.“ Die positiven Erfahrungen der letzten Jahre und die spannenden Partnerregionen spielen für ihn eine ebenso wichtige Rolle. Dass es sich lohnt, Oberstaufen zu erwandern, weiß Andrea Presser, die outdoorbegeisterte Projektleitung der 24h Trophy bei Oberstaufen Tourismus: „Schmale, wurzelige Bergpfade oder unwegsame Schluchten erlebt man am besten zu Fuß. An ungewöhnlichen und abgelegenen Orten wie den Buchenegger Wasserfällen oder auf nur fußläufig erreichbaren Berggipfeln gibt es fantastische Naturschauspiele zu entdecken.“ Prestel betont besonders die Landschaftstrilogie Oberstaufens und schwärmt vom Premiumwandern in drei Höhenlagen: „In jeder einzelnen der drei Ebenen steckt so viel Schönheit und Einzigartigkeit.“ Schon zum vierten Mal ist Oberstaufen Austragungsort der Biolectra 24h Trophy. „Als Gastgeber freuen wir uns auch dieses Jahr darauf, das Team und einzelne Teilnehmer wiederzusehen und viele neue Gesichter kennenzulernen.“

    Professionalität und fantastisches Miteinander
    Die Gemeinschaft, die gute Stimmung und die Kameradschaft unter den Teilnehmern machen die 24h Trophy für Prestel zu einem Erlebnis, das in Erinnerung bleibt. Die Wanderungen sind mit dem Rundum-sorglos-Paket bis ins kleinste Detail geplant, und mit dem Notfall-Shuttle, der erschöpfte Teilnehmer bei Bedarf zurück zum Ausgangspunkt bringt, ist man für alle Eventualitäten gewappnet. Dank der perfekten Organisation und dem erfahrenen Team können die Wanderer die Schönheit der Natur und die besondere Atmosphäre völlig unbeschwert genießen. „Neue Strecke, neues Glück“ heißt es in diesem Jahr bei der 24h Route. Erstmals führen die erfahrenen Bergprofis die Wanderer ab dem Hochgrat über die komplette östliche Nagelfluhkette bis nach Immenstadt. Auf knapp 2.000 Metern machen herrliche Trails und fantastische Ausblicke die vorangegangene Anstrengung im Nu wieder wett. Auch auf diejenigen, die sich auf die Tagesetappe beschränken, warten zahlreiche Highlights: von Oberstaufen aus geht es hinauf zur Kalzhofer Höhe und weiter zum Hündlegipfel. In der zweiten Hälfte führt der Weg durch einen der letzten Urwälder Deutschlands, vorbei an den beeindruckenden Buchenegger Wasserfällen.

    Mehr als nur ein Grund für ein Wiedersehen
    Heimat, Lebensfreude und Gesundheit – mit diesen Eigenschaften beschreibt Presser die Urlaubsregion Oberstaufen. „Mit der bekannten Schrothkur tut man Körper und Geist Gutes. Daneben spielen Tradition und Brauchtum, aber auch Geselligkeit und Unterhaltung eine große Rolle“, erklärt die Projektleiterin. Die urigen Hütten, der Klettergarten auf dem Imberg, das Erlebnisbad Aquaria, die Bergbahnen oder die Sommerrodelbahn am Hündle sind beliebte Ausflugsziele und laden nicht nur die Teilnehmer der Langzeitwanderungen dazu ein, ein paar freie Tage in Oberstaufen zu genießen. Mit 160 Alpen ist die Region das größte Alpgebiet im Alpenraum und zugleich der zentrale Ort des deutsch-österreichischen Naturparks Nagelfluhkette. Auch der kulinarische Genuss kommt nicht zu kurz: „Neben den Bergen treffen sich Gäste und Einheimische gerne auch in einem der zahlreichen Lokale wie der Altstaufner Einkehr“, verrät Sigbert Prestel.

    Mehr zur Region gibt es unter www.oberstaufen.de. Zum Tourenangebot der 24h Trophy im Allgäu geht es hier. Tickets für 89 Euro (12h Touren) bzw. 119 Euro (24h Tour) sind im Online-Ticketshop erhältlich. Alle Informationen zur 24h Trophy 2018 gibt es auf der Homepage der 24h Trophy unter www.24h-trophy.de sowie stets aktuell auf www.facebook.com/24hTrophy.

    Zurück
    Del.icio.us Facebook Twitter Google

    Zugehörige Bilder

    24h Trophy in Oberstaufen. ©Jan Klüpfel | 24.07.2017 | JPG, 10 x 15cm, 300dpi | 0.1MB
    24h Trophy in Oberstaufen.
©Jan Klüpfel | 24.07.2017 | JPG, 10 x 15cm, 300dpi | 0.1MB
    24h Trophy in Oberstaufen.
©Jan Klüpfel | 24.07.2017 | JPG, 10 x 15cm, 300dpi | 0.7MB
    24h Trophy in Oberstaufen.
©Jan Klüpfel | 24.07.2017 | JPG, 10 x 15cm, 300dpi | 0.7MB
    24h Trophy in Oberstaufen.
©Jan Klüpfel | 24.07.2017 | JPG, 15 x 10 cm, 300dpi | 0.8MB
    24h Trophy in Oberstaufen.
©Jan Klüpfel | 24.07.2017 | JPG, 15 x 10 cm, 300dpi | 0.8MB
    24h Trophy in Oberstaufen. | 24.07.2017 | JPG, 15 x 10 cm, 300dpi | 0.7MB
    24h Trophy in Oberstaufen.
©Jan Klüpfel | 24.07.2017 | JPG, 15 x 10 cm, 300dpi | 0.5MB
    24h Trophy in Oberstaufen.
©Jan Klüpfel | 24.07.2017 | JPG, 15 x 10 cm, 300dpi | 1.7MB
    24h Trophy in Oberstaufen.
©Jan Klüpfel | 24.07.2017 | JPG, 15 x 10 cm, 300dpi | 1.1MB
    24h Trophy in Oberstaufen. | 24.07.2017 | JPG, 10 x 15cm, 300dpi | 1.3MB
    24h Trophy in Oberstaufen.
©Jan Klüpfel | 24.07.2017 | JPG, 15 x 10 cm, 300dpi | 1.5MB
    24h Trophy in Oberstaufen.
©Jan Klüpfel | 24.07.2017 | JPG, 15 x 10 cm, 300dpi | 1.1MB
    24h Trophy in Oberstaufen. © J.M. Waffenschmidt. | 02.11.2016 | JPG, 10 x 6,5cm, 300dpi | 0.4MB
    24h Trophy in Oberstaufen. © Tourismus Oberstaufen. | 02.11.2016 | JPG, 15 x 10cm, 300dpi | 2.2MB