📋
Meine Pressemappe

    Ein Erfinder namens Krinner – ein Unternehmer aus Niederbayern löst für viele Familien an Weihnachten ein Problem

    11.12.2019

    Den Weihnachtsabend durch einen schief gewachsenen Baum verderben lassen? Das kam bereits vor 30 Jahren für Klaus Krinner nicht in Frage. Anstatt sich über Probleme zu ärgern, schafft er lieber eine einfache Lösung: Ein Weihnachtsbaumständer mit dem der Baum in Sekundenschnelle kerzengerade steht. Doch das sollte längst nicht die einzige Erfindung des leidenschaftlichen Tüftlers bleiben. Bis heute hat der niederbayerische Unternehmer aus Straßkirchen über 150 Patente angemeldet.

    Begonnen hat die KRINNER Erfolgsgeschichte am Heiligabend 1988 in Straßkirchen bei Straubing. Klaus Krinner schaffte es partout nicht, den Weihnachtsbaum gerade im Christbaumständer zu fixieren. Während er unter dem Baum lag und an den Schrauben der Baumhalterung herumdrehte, fasste er den Entschluss, eine Lösung für dieses Problem zu schaffen. Die zündende Idee: Ein stabiles Drahtseil, das sich per Ratsche und Fußpedal gleichmäßig um den Stamm zusammenzieht und die lästigen, einzelnen Schrauben ersetzt. Anstatt die Tanne wieder und wieder umständlich in alle Richtungen zu biegen, steht der Baum im Handumdrehen, gerade und sicher. Inzwischen – weltweiter Marktführer für Christbaumständer – rettet Klaus Krinner mit der sog. „Rundum-Einseil-Technik“ seit nunmehr 30 Jahren die Festtags-Stimmung in hunderttausenden Familien in Deutschland und in vielen weiteren Ländern, in denen traditionell mit einem geschmückten Baum Weihnachten gefeiert wird.

    Der „Patente-Sammler“

    Überzeugt vom Erfolg seiner Erfindung, ließ er seine neue Technik patentieren. Zwei Jahre nach der ersten Idee gründete er die KRINNER GmbH, die sich schnell den Weg an die Spitze des Marktes bahnte. Der Christbaumständer war für ihn aber nur der Anfang für neue Pro-duktideen rund um das Weihnachtsfest. Es ist ein Bild, das jeder kennt: Kurz vor Weihnach-ten wird die sorgfältig verstaute Lichterkette aus der hintersten Ecke des Schrankes hervorgezerrt, nur um festzustellen, dass diese hoffnungslos verknotet ist – ein Problem, über das sich auch Klaus Krinner alle Jahre wieder ärgerte. Etwas Praktischeres und Funktionelleres musste her: Nach vielen Stunden Grübeln und Tüfteln präsentierte er 2006 „LUMIX – die kabellose Christbaumkerze“. Überall einsatzbereit, werden die batteriebetriebenen LED-Kerzen einfach an die gewünschte Stelle am Baum geklemmt und per Fernbedienung zum Leuchten gebracht. Über die Jahre weiterentwickelt, bringt 2018 LUMIX SuperLight neuen Glanz an den Weihnachtsbaum. Neben einem doppelten Flackermodus, fünf Dimmstufen und einer Timer-Funktion, findet sich auf der neuen, hochwertigen Fernbedie-nung auch der SuperLight Knopf. Diese Innovation macht die LUMIX SuperLight zur vielleicht hellsten kabellosen Christbaumkerze der Welt.

    Generationenvertrag „made by Krinner“

    Inzwischen hat der 80-jährige Klaus Krinner das operative Geschäft vertrauensvoll in die Hände seiner beiden Söhne übergeben. Am Ball zu bleiben ist dem Erfindergeist aber noch immer wichtig. Nach wie vor überlegt er, wie sich das Leben erleichtern lässt. Mit einem offenen Blick durch die Welt zu gehen, war dem Straßkirchener schon als Kind wichtig. Als erstes von sieben Kindern auf dem Bauernhof seiner Eltern aufgewachsen, gehörte es schon früh zu seinen Berufswünschen „Weltenbummler“ zu werden. Als junger Mann erfüllte sich Krinner seinen Kindheitstraum und reiste beruflich wie privat an viele Orte der Erde. In dieser Zeit hörte er von den ersten Erdbeerfeldern zum Selberpflücken und kaufte spontan tausende Erdbeerpflänzchen. Mangels passender Maschinen, erfand der gelernte Landwirtschaftsmeister die notwendigen Geräte einfach selbst und stieg sehr schnell zum erfolgreichsten Erdbeerbauern Ostbayerns auf.

    Seit 30 Jahren steht die Marke KRINNER nun für branchenübergreifende Innovation, Qualität, Funktionalität und „Made in Niederbayern“. Darauf ist Krinner stolz. Für die nächsten Jahre nimmt er sich vor, sich mehr und mehr Freizeit zu gönnen: „Ich will einfach nochmal in die Welt raus und freue mich darüber, dass meine Söhne mit neuen Ideen unser Unternehmen weiterentwickeln. Ja, für das Weihnachtsfest vieler Familien habe ich sicherlich dazu beigetragen, dass am Ende der Baum gerade steht und der Haussegen nicht schief.“

    Zurück
    Del.icio.us Facebook Twitter Google

    Zugehörige Bilder

    © Krinner LUMIX Super Light | Hinweis: Nutzung ausschließlich für redaktionelle Zwecke unter Verwendung des angegebenen Fotocredits | 11.12.2019 | JPG, 15x10 cm, 300dpi | 3.1MB
    © Krinner LUMIX Super Light | Hinweis: Nutzung ausschließlich für redaktionelle Zwecke unter Verwendung des angegebenen Fotocredits | 11.12.2019 | JPG, 15x10 cm, 300dpi | 3.1MB
    KOPENHAGEN Beton | 25.10.2019 | JPG, 15x10 cm, 300dpi | 0.5MB
    ©Krinner Lumix SuperLight Metallic  Cashmere | Hinweis: Nutzung ausschließlich für redaktionelle Zwecke unter Verwendung des angegebenen Fotocredits | 04.12.2018 | JPG, 15x 10cm, 300dpi | 0.3MB
    ©Krinner Lumix SuperLight Metallic gold| Hinweis: Nutzung ausschließlich für redaktionelle Zwecke unter Verwendung des angegebenen Fotocredits | 04.12.2018 | JPG, 15x 10cm, 300dpi | 0.3MB
    ©Krinner Lumix SuperLight Metallic Rot | Hinweis: Nutzung ausschließlich für redaktionelle Zwecke unter Verwendung des angegebenen Fotocredits | 04.12.2018 | JPG, 15x 10cm, 300dpi | 0.3MB
    KRINNER Premium XL | 11.10.2018 | JPG, 10 x 15 cm, 300 dpi | 0.8MB
    ©Krinner Lumix Christbaumkerzen | Hinweis: Nutzung ausschließlich für redaktionelle Zwecke unter Verwendung des angegebenen Fotocredits. | 24.09.2018 | JPG, 10 x15cm, 300dpi | 5.8MB
    Klaus Krinner, Erfinder und Unternehmer | 13.08.2018 | JPG, 11 x 16cm, 300 dpi | 1.9MB
    Kabellose Christbaumkerzen aus der Lumix-Serie in Gold | 23.09.2009 | JPEG, 20 x 25cm, 300 dpi | 1.4MB