📋
Meine Pressemappe

    Verband Deutscher Sportfachhandel übernimmt die Spitze im digitalen Wettlauf

    22.05.2019

    vds – Digital-Readiness-Check als Orientierungshilfe für alle Sportfachhändler

    Neue Herausforderungen im digitalen Zeitalter erfordern kluge und kompetente Lösungen, die den Fachhandel auf dem Weg in die digitale Zukunft begleiten und unterstützen. Das gilt selbstverständlich auch für die digitale Umwandlung im deutschen Sportfachhandel. Der vds (Verband Deutscher Sportfachhandel) ist dessen Interessensvertretung auf nationaler und EU-Ebene und hat zu diesem Thema in Zusammenarbeit mit der Hochschule für angewandtes Management eine professionell aufbereitete, digitale Fitness-Prüfung für seine Mitglieder entwickelt.

    Für rund 2500 Sportfachhändler zwischen Kiel und Garmisch-Partenkirchen steht ab sofort der sogenannte exklusive »vds-Digital-Readiness-Check« zur Verfügung. Dieser hochaktuelle Test wurde von den renommierten Marktkennern und Branchenexperten Prof. Dr. Karl Peter Fischer und Prof. Dr. Andreas Schöler entwickelt, die beide ihr zentraler Blickwinkel für die digitale Transformation in Praxis und Hochschullehre auszeichnet. Der Launch dieses einzigartigen »Fitness-Tests« ist derzeit in vollem Gange. Die ersten Ergebnisse und daraus ergebenden Schlussfolgerungen für den Sportfachhandel werden auf der bevorstehenden Fachmesse OutDoor by ISPO (30. Juni bis 3. Juli) sowie auf der direkt anschließenden Spezialmesse ISPO Digitze (3. bis 4. Juli), die beide in München stattfinden, veröffentlicht und diskutiert. Der vds-Generalsekretär Stefan Herzog sieht seine Aufgabe vor allem darin, mit praxisnahen und innovativen Lösungen die Mitglieder in der operativen und strategischen Arbeit zu unterstützen. „‘Digital First‘ muss die Devise lauten: Der Sportfachhandel kann hier sicherlich für die gesamte Handelslandschaft eine Vorreiterfunktion übernehmen.“

    vds: Speerspitze im Handel

    Damit beweist sich der vds, der als Branchen- und Berufsverband auf mehr als 100 Jahre Erfahrung zurückblicken kann, einmal mehr als Speerspitze in der deutschen Handelslandschaft. Egal welche sportlichen Trends, vom Tennisboom über In-Line-Skates und Carvingski oder Snowboard bis Fitness & Health, Sportbegeisterte jeglichen Alters in den letzten Jahrzehnten erfasst haben – der vds war und ist immer an vorderster Front dabei: als Partner, Unterstützer und Barometer für seine Mitglieder, die Sportfachhändler. Sicher nicht ohne Grund schaffte der deutsche Sportfachhandel auch in turbulenten Zeiten im vergangenen Jahr ein weiteres Umsatzplus von gut 3 % auf 7,752 Mrd. Euro (2017: 7,5 Mrd. Euro).

    Erfolgreich Tradition und Zukunft verknüpfen

    Sport und Handel kennen keine Grenzen, Trends erst recht nicht, und daher kooperiert der deutsche Sportfachhandelsverband seit langem über die Landesgrenzen hinaus mit anderen europäischen Verbänden – wie etwa den Branchenverbänden VSSÖ (Geschäftsführer: Michael Nendwich) in Österreich und der ASMAS (Präsident: Peter Bruggmann) in der Schweiz. Handel 4.0 und Industrie 4.0 lauten die Schlagworte für den Sportfachhandel in Deutschland und bei seinen Nachbarn. Werner Haizmann (Präsident vds) konstatiert: „Die Herausforderungen sind immens, doch der vds ist gut gewappnet und positioniert sich derzeit mit seinem brandneuen Digital-Readiness-Check sowie mit dem traditionellen und mittlerweile legendären Schulungswettbewerb für Verkäufer, dem vds-Super-Cup, am Puls der Zeit.“

    (Zeichenanzahl: 3.250)

    Zurück
    Del.icio.us Facebook Twitter Google

    Zugehörige Bilder

    vds-digital-readiness-check | 29.05.2019 | JPG-100dpi | 0.3MB
    vds-digital-readiness-check | 29.05.2019 | JPG-100dpi | 0.3MB
    Logo Verband Deutscher Sportfachhandel | 28.05.2019 | JPEG, 300dpi | 0.0MB