📋
Meine Pressemappe

    We focus on sustainability

    30.01.2019

    Für den Tiroler Handschuh-Experten ZANIER ist das Thema Nachhaltigkeit seit jeher eine Herzensangelegenheit. Zum 50. Jubiläum geht das Unternehmen im Hinblick auf Umweltbewusstsein noch einen Schritt weiter: Im Rahmen der ISPO Munich 2019 präsentiert ZANIER in Kooperation mit ClimatePartner als erster Handschuhhersteller überhaupt klimaneutrale Produkte. Zudem wird die ZANIER-Eigenmembran zukünftig durch die ökologische Membran Sympatex® ersetzt. Die bewährte Zusammenarbeit mit GORE-TEX als High-Performance Marke bleibt weiterhin bestehen. In Zusammenarbeit mit Sympatex® wurde auch ein spezieller Handschuh für das Plogging-Event am 02. Februar 2019 in München entwickelt.

    Tief verwurzelt in der Tiroler Bergwelt, angetrieben von der Liebe zum Bergsport und der Natur: Das ist ZANIER. Zum 50-jährigen Bestehen richtet das Tiroler Traditionsunternehmen seinen Blick in die Zukunft. Erhaltung der Landschaft, Nachhaltigkeit und Naturschutz sind wichtige Themen für die neue ZANIER Ära. „Wir müssen jetzt ein Statement setzen, wenn wir den Prozess der Klimaneutralität starten und voraus gehen wollen. Jeder, der ehrlich zu sich selbst ist, erzeugt in jedem Teil seines Lebens mehr CO2 als die Welt vertragen kann. Dementsprechend haben wir uns für diesen Weg entschieden und wollen konsequent in die Zukunft gehen“, erläutert Geschäftsführer Markus Zanier. Starke Partnerschaften bilden dabei den Grundstock zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsinitiativen von ZANIER.

    CLIMATE PARNTER – klimaneutrale Produkte
    Durch die Kooperation mit ClimatePartner, dem führenden Lösungsanbieter im Klimaschutz für Unternehmen, bietet ZANIER als erster Handschuhhersteller klimaneutrale Produkte an. Seit Sommer 2018 haben die beiden Unternehmen zusammen daran gearbeitet, alle CO2-Emissionen des Unternehmens, der Rohstoffe sowie der Auslieferung an den Handel zu erfassen und soweit wie möglich zu reduzieren. Alle noch nicht vermeidbaren Emissionen werden durch ausgewählte Natur- und Klimaschutzprojekte ausgeglichen. Als Tiroler Traditionsunternehmen unterstützt ZANIER das Projekt „CIPRA – Leben in den Alpen“, das sich seit 1951 für nachhaltige Entwicklung im Alpenraum einsetzt. Es liegt auf der Hand, dass der Handschuhspezialist auch dort, wo ein Großteil seiner Produkte hergestellt wird, besonderen Wert auf Umweltschutz legt: Das Klimaschutzprojekt in Guyan, China, konzentriert sich auf umweltschonendere und klimafreundliche Stromversorgung durch Windkraft.

    SYMPATEX® – nachhaltig, ökologisch, recycelbar
    Vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Verantwortung steht Sympatex® für eine umfassende nachhaltige Gestaltung der gesamten textilen Wertschöpfungskette. Dabei setzt der Membranhersteller aus Unterföhring alles daran, die Langlebigkeit von Materialien zu verbessern, Produkte zu reparieren und somit der Wegwerfgesellschaft entgegenzuwirken. Das beste: Die ökologische Membran, die ab nächster Saison die ZANIER Eigenmembran ZA TEX ersetzt, ist nicht nur zu 100 Prozent wasser- und winddicht, sondern auch vollständig recycelbar.

    Im Rahmen der ISPO Munich Sports Week lädt Sympatex® am 02. Februar 2019 zum Plogging-Event mit Start am Münchner Isartor. Die Idee dahinter ist simpel: Während einer Joggingrunde, begleitet vom schwedischen Plogging-Erfinder Erik Ahlström, wird die Innenstadt von Abfall befreit. Um das Aufsammeln des Mülls zu vereinfachen und hygienisch aufzuwerten, hat ZANIER in Kooperation mit Sympatex® einen speziellen Plogging-Handschuh entwickelt. Dieser wird den Teilnehmern während des Events zur Verfügung gestellt. Also nichts wie los – die Anmeldezahlen sind begrenzt! Hier geht es zur Registrierung.

    Zurück
    Del.icio.us Facebook Twitter Google