📋
Meine Pressemappe

    Wollige Wärme auf Skitour

    15.10.2015



    Ein bisschen dauert es noch, bis der Schnee für die erste Tour ausreicht – doch nicht Wenige fiebern dem Wintereinbruch entgegen. Wie jedes Jahr kommen Erinnerungen an den vergangenen Winter auf: Die beste Abfahrt, der höchste Gipfel – und diese Tour mit den verdammt kalten Fingern. Der Osttiroler Handschuhspezialist ZANIER stellt in der Winterkollektion 2015/16 ein breites Sortiment Handschuhe vor, dank derer kalte Finger endgültig Schnee von gestern sind – ein wichtiger Aspekt, der nicht nur Komfort, sondern auch Sicherheit betrifft.

    Markus Zanier, Geschäftsführer des Osttiroler Familienunternehmens: „Jetzt ist die richtige Zeit, um seine Ausrüstung zu überprüfen und sich richtig auszustatten. Warme Handschuhe sind keine reine Komfortfrage. Schon bei einer kurzen Gipfelpause können die Hände sehr schnell auskühlen. Bei der Abfahrt ist die Durchblutung wieder besser, die Hände werden also sehr schnell warm – das kann Schmerzen verursachen, so dass das Fahren kurzzeitig unmöglich ist. Warme Hände sind also ein Sicherheitsaspekt am Berg.“

    Heimische Materialien von glücklichen Schafen
    Wolle erlebt bereits seit mehreren Jahren eine Renaissance in der Bergsportwelt. Auch ZANIER macht sich mit dem Skitouren-Handschuh LASERZ.TW die vorzüglichen isolierenden Eigenschaften des Naturmaterials zunutze, und das auf besondere Art und Weise: TIROLWOOL® stammt von Tiroler Schafen, die ganzjährig auf 2.000 Metern Höhe gealpt werden – ein Naturprodukt, das nicht nur regional und nachhaltig ist, sondern auch eine ideale Isolierung für kalte Wintertage darstellt. Den wohligen Sitz des LASERZ.TW rundet der Einsatz von 4-Wege-Stretch-Materialien ab.

    Nichts dem Zufall überlassen
    Bereits seit mehreren Jahren kooperiert ZANIER mit dem Bergrettungsdienst Österreich. Erst die ausführlichen Tests und Rückmeldungen der Profis machen die ZANIER-Handschuhe zu dem, was sie sind. Der HOCHGALL ist ein zuverlässiger Begleiter, der sich auch unter widrigsten Bedingungen bewährt. Die hochwertige Innenhand aus Ziegenleder bietet Schutz und Wärme, auch wenn auf den letzten Schritten zum Gipfel der Pickel zum Einsatz kommt oder Felspassagen überwunden werden müssen. Das 4-Wege-Stretch-Material sorgt für einen weichen, komfortablen Sitz.

    Spürbar wärmer dank TIROLWOOL®
    Auch im Skitouren-Handschuh WILDSPITZE.TW kommt TIROLWOOL® zum Einsatz. Der Handschuh ist etwas dicker als der LASERZ.TW und damit vor allem für den Hochwinter prädestiniert. Sein langer Schnitt sorgt dafür, dass auch die Handgelenke immer warm und trocken bleiben. In der Innenhand verarbeitetes Ziegenleder garantiert Langlebigkeit und Robustheit – auch Nordtirols höchster Gipfel rückt damit ein Stückchen näher.

    Alles im Griff
    Der Fäustling GLOCKNER.TW ist immer dann die richtige Wahl, wenn es hoch hinaus geht. Ob in steilen Rinnen oder auf weiten Gletscherplateaus, der TIROLWOOL®-isolierte Fäustling spielt seine Stärken immer dann aus, wenn der Wind unnachgiebig pfeift und die Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt bleiben.

    Zurück
    Del.icio.us Facebook Twitter Google

    Zugehörige Bilder

    HOCHGALL | 15.10.2015 | 10x15cm, 300dpi | 1.1MB
    HOCHGALL | 15.10.2015 | 10x15cm, 300dpi | 1.1MB
    WILDSPITZE | 15.10.2015 | 10x15cm, 300dpi | 1.0MB
    GLOCKNER | 15.10.2015 | 10x15cm, 300dpi | 0.9MB
    ZANIER LASERZ.TW | 17.09.2015 | jPEG, 14x13cm, 300dpi | 1.3MB