📋
Meine Pressemappe

    Ein Winter voller Geschmack

    10.01.2015

    Rund 50 Schutzhütten haben im Trentino während der Wintersaison geöffnet

    Auf den urigen Trentiner Schutzhütten genießen Wintersportler weit mehr als unberührte Natur und atemberaubende Aussichten auf die zerklüfteten Dolomitengipfel. Die Trentiner Hüttenwirte heißen ihre Gäste herzlich willkommen und verwöhnen sie mit traditionellen Gerichten. Außerdem erzählen die Gastgeber gerne Anekdoten aus ihrem Leben und geben interessante Tipps für Exkursionen.

    Endlich Winter. Das sagen im Trentino nicht nur die Skifahrer, Snowboarder und Langläufer. Auch die „Buongustai“, die Feinschmecker, freuen sich auf die kalte Jahreszeit. Nach einem Tag auf der Piste oder in der Loipe, einer Schneeschuhtour in den Dolomiten oder einer ausgiebigen Winterwanderung in einem der vielen idyllischen Seitentäler wartet eine kulinarische Verwöhnung auf die hungrigen Wintersportler. Die Einkehr in einer der 50 romantischen Berghütten (Rifugi), die im Winter geöffnet haben, wird zu einem unvergesslichen Rendezvous mit den kulinarischen Köstlichkeiten des Trentino und der herzlichen Gastlichkeit. Und das Beste: Auf dem ein oder anderen Rifugio hat sich der Küchenchef sogar einen Stern erkocht.

    Berghütten für jeden Geschmack
    Egal ob Skifahrer, Skitourengeher oder Schneeschuhwanderer – die Schutzhütten im Trentino sind ein Refugium für jeden Winterurlauber. Sie liegen entweder direkt an der Skipiste oder in der Nähe von beliebten Rundwegen und sind somit Ausgangs- oder Endpunkt für Schneeschuhwanderungen, Skitouren sowie Top-Abfahrten. Neben Postkartenpanoramen und traditioneller Küche bieten sie auch gerne ein Bett für eine erholsame Nacht inmitten der Natur. Am nächsten Morgen freuen sich dann die Gäste auf ein reichhaltiges Frühstück und das Gefühl, als erste ihre Spuren in den frischen Schnee zu ziehen.

    www.visittrentino.it

    Zurück
    Del.icio.us Facebook Twitter Google