📋
Meine Pressemappe

    Die Alpenregion Tegernsee Schliersee - Aktivurlaub

    28.10.2015

    Das Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee und das Skiparadies Sudelfeld bei Bayrischzell sind mit weitläufigen Abfahrten und Kinderskiarenen besonders für Familien mit Kindern geeignet. Anspruchsvolle, alpine Pisten haben geübte Skifahrer auf den Hängen um den Taubenstein auf der Ostseite des Spitzingsees ganz für sich. Freerider und Tiefschneefans finden unverspurte und sehr steile Hänge auf den Abfahrten vom Wendelstein oder Wallberg. Der MINI Snowpark am Spitzingsee an der Oberen Firstalm ist ein Highlight für Snowboarder und einer der besten Snowparks Deutschlands.

    Langlauf
    Die Alpenregion Tegernsee Schliersee wartet mit insgesamt 250 Kilometern bestens präparierten Langlaufloipen auf. Skater und Freunde des klassischen Langlaufs genießen die reizvolle Landschaft der Täler in Bayrischzell, des sonnigen Leitzachtals oder auf 1.000 Metern Höhe am Spitzingsee und auf der Sutten bei Rottach-Egern. Allein in Bayrischzell bietet das Loipennetz insgesamt 96 km gespurte Strecken, davon speziell die Bayrischzeller Route 36. Wintersport und kulinarische Genüsse verbinden Aktive beim Hüttenhopping auf Langlaufskiern in der Region Tegernsee. Im Tegernseer Tal wurden sämtliche Loipen einheitlich neu bemessen und beschildert und tragen das Qualitätssiegel des Deutschen Skiverbands. Auch die Loipen in Schliersee, Fischbachau und Bayrischzell wurden vom DSV homologiert. Ein besonderer Anreiz für Langläufer ist die Langlaufnadel des Tegernseer Tals – je nach überwundener Strecke in Bronze, Silber und Gold. Den dazugehörigen Langlaufpass zum Abstempeln gibt es in den örtlichen Tourist Informationen. Neben Bayrischzell und Schliersee zählt die Ferienregion Tegernsee seit 2010 zum DSV-nordic aktiv Ausbildungszentrum Bayern. Skitty, der Schneetiger des Deutschen Skiverbands, hat 2014 ein Langlauf-Kinderland in Bayrischzell am Tannerfeld erföffnet. Im Februar 2015 wurde die Skitty World Nordic am Sonnenbichl in Bad Wiessee eröffnet. Die Langlaufparcours eignen sich zum spielerischen Einstieg für Profis und Einsteiger.

    Schneeschuh-/Winterwandern
    Die winterliche Alpenregion erkunden Aktivurlauber bei einer Winter- oder Schneeschuhwanderung. Mit Schneeschuhen geht es durch tief verschneite Wälder oder von Hütte zu Hütte, wo sich die Wanderer bei einem Punsch für die nächste Etappe aufwärmen. Bei einer Vollmond-Schneeschuhtour oder einer abendlichen Fackelwanderung genießen Teilnehmer den Blick auf die umliegenden Berge im Mondlicht.

    Rodeln
    Die längste Rodelbahn der Region befindet sich am Wallberg in Rottach-Egern mit einer 6,5 Kilometer langen Abfahrt direkt ins Tal. Rodeln bis in die späten Abendstunden ist beispielsweise auf der Rodelbahn in Kreuth möglich. Beim Snowtubing in Gmund oder Bayrischzell geht es mit dem aufgeblasenen Schlauchreifen rasant hinunter. Eine Übersicht über alle Bahnen der Region gibt die Interaktive Wintererlebniskarte.

    Zurück
    Del.icio.us Facebook Twitter Google