📋
Meine Pressemappe

    Vier Top-Skigebiete für Anfänger und Wiedereinsteiger

    16.02.2016

    InTirol gibt es mehr als 80 Skigebiete. Darunter befinden sich zahlreiche, die mit flachen und einfachen Pisten auch für Anfänger genügend Abwechslung bieten. Fünf Regionen haben sich auf die Bedürfnisse von Anfängern und Wiedereinsteigern spezialisiert.

    Kitzbüheler Alpen: Bergbahnen St. Johann
    Das Skigebiet St. Johann in der Region Kitzbüheler Alpen bietet breite einfache und mittelschwierige Abfahrten, landschaftlich sehr schöne Pisten und einen Traumblick auf das Bergmassiv des Wilden Kaisers. Ein besonderer Service der Region: persönlicher Frühstücks-Pick-Up vom eigenen Skilehrer.

    Einkehr-Tipp: Direkt an der Piste gelegen ist die Angerer Alm ein besonderer Tipp für Weinliebhaber. Die Wirtin, Annemarie Foidl, bewirtschaftet die Alm gemeinsam mit ihrer Tochter.

    Abseits der Piste: Die geführte Schneeschuhwanderung „Kas Kreuz Koasa“ bringt euch zuerst zur Verkostung in die Sennerei Wilder Käser. Mit der Gipfel-Jause im Gepäck geht es dann bergauf, durch verschneite Wälder, zum Sprisslerkreuz.

    Pitztal: Skigebiet Hochzeiger
    Das Skigebiet Hochzeiger im Pitztal ist übersichtlich und bietet mit großteils einfachen und mittelschwierigen Pisten viel Abwechslung für Anfänger. Bei ausbleibendem Lernerfolg mit dem Privatskilehrer gibt es sogar eine Geld-zurück-Garantie.

    Einkehr-Tipp: Die Skihütte Tanzalm mitten im Skigebiet ist eine urige Hütte mit großzügiger Sonnenterrasse. Hier kann man übrigens auch übernachten!

    Abseits der Piste: Mehrmals pro Woche gibt es im Skigebiet die Möglichkeit bei einer Pistenbully-Fahrt einen Blick hinter die Kulissen der Pistenpräparierung zu werfen.

    Stubaital: Stubaier Gletscher
    Im Skigebiet Stubaier Gletscher sind besonders das Einsteigergelände an der Bergstation Gamsgarten sowie die umliegenden Pisten rund um die 6er Sesselbahn Murmele für Anfänger geeignet. Sehr praktisch ist das Ski-Depot direkt im Skigebiet (Bergstation Gamsgarten). Außerdem ist die Skisaison im Gletscherskigebiet besonders lang (Mitte September-Ende Juni), viel Zeit zum Üben also.

    Einkehr-Tipp: Nach ein paar anstrengenden Stunden auf der Piste kann man sich im Gourmetrestaurant Schaufelspitz verwöhnen lassen, schöne Zirbenstube, wärmender Kamin sowie traumhafte Sonnenterrasse inklusive.

    Abseits der Piste: In der Eishöhle bei der Bergstation Eisgrat gibt es einen faszinierenden Einblick in die Welt von Schnee und Eis.

    Alpbachtal und Wildschönau: Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau
    Das Skigbiet Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau ist eines der 10 größten Skigebiete Tirols und bietet viel Abwechslung für unterschiedliche Könnerstufen, zum Beispiel rund um den Schatzberg. Skiverleih und –depot liegen direkt bei der Talstation und den Skikurs gibt es mit Erfolgsgarantie.

    Einkehr-Tipp: Ob Kasspatzl, Pressnködel, Tiroler Kaiserschmarren, die Spezialität „Brodakrapfen“ oder eine Hüttenjause mit selbstgebackenem Brot der Bäuerin – Besucher genießen die Hüttenromantik und Traumaussicht im Bergrestaurant Gipföhit.

    Abseits der Piste: Am Schatzberg wartet neben dem Skivergnügen auch eine 5 Kilometer lange Natur-Rodelbahn auf Besucher.

    Zurück
    Del.icio.us Facebook Twitter Google