📋
Meine Pressemappe

    Wintersport kennt keine Grenzen

    07.03.2017

    Kooperation von Dein Winter. Dein Sport. mit Special Olympics Deutschland vorgestellt

    Möglichst vielen Menschen die Faszination Wintersport nahebringen – dieses Ziel haben sich der Deutsche Skiverband, der Deutsche Skilehrerverband und Snowboard Germany gesetzt. Im Rahmen der Initiative Dein Winter. Dein Sport. sind die Verbände darum eine Kooperation mit Special Olympics Deutschland eingegangen. Diese wurde am Dienstag, 07. März, am Rande der Nationalen Winterspiele für Menschen mit geistiger Behinderung in Willingen vorgestellt.

    Gemeinsam haben die Sportverbände ein Fortbildungsangebot in den Sportarten Ski Alpin, Langlauf und Snowboard entwickelt, um Menschen mit und ohne Behinderung den Zugang zum Wintersport zu ermöglichen. Das Angebot richtet sich zum einen an Trainer/innen und Übungsleiter/innen, denen Wissen zum Umgang mit Menschen mit geistiger Behinderung fehlt, und zum anderen an Pädagogen, die ihre sportartspezifischen Kompetenzen vertiefen wollen. „Sport und insbesondere der Wintersport ist gelebte Inklusion. Er vereint wie kaum eine andere Sportart vielfältige Bewegungserfahrungen mit Gemeinschafts- und Naturerlebnissen“, sagt Prof. Hanns Michael Hölz, Präsident Snowboard Germany und einer der Initiatoren von Dein Winter. Dein Sport. „Egal ob Skifahren, Langlaufen, Snowboarden, Eislaufen oder Schneeschuhwandern, es gibt vielfältige Möglichkeiten, aktiv zu sein. Dabei spielt es keine Rolle ob Mann oder Frau, ob jung oder alt, ob mit oder ohne Beeinträchtigung.“

    Für Verena Bentele, Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen und Patin von Dein Winter. Dein Sport., ist es entscheidend, „dass wir in Deutschland unsere vielen Kompetenzen zusammenbringen. Wir haben sehr gute Skilehrer und Trainer, und darum ist die Kooperation ein toller Anfang, um inklusiven Sport weiter zu verbreiten und zu entwickeln.“ Ziel müsse es sein, Wintersport für alle zugänglich zu machen. „Viele Vereine wollen Menschen mit Behinderung integrieren, wissen aber nicht wie. Wenn mehr Trainer ausgebildet sind, glaube und hoffe ich, dass auch mehr passiert in diese Richtung.“
    „Wir freuen uns sehr, starke Partner an unserer Seite zu wissen, mit denen wir in dem so wichtigen Bereich der Bewusstseinsbildung im Umgang mit Menschen mit geistiger Behinderung gemeinsame Bildungsangebote entwickeln“, sagt PD Dr. Reinhild Kemper, Vizepräsidentin von Special Olympics Deutschland. „Über entsprechende Angebote und die Multiplikatoren, die diese Inhalte in die Praxis hinaustragen, wird ein wesentlicher weiterer Baustein für die Inklusion im Wintersport geschaffen.“

    Neuner und Neureuther: „Bewegung und gemeinsame Erlebnisse fördern Inklusion“
    Dem schließen sich auch zwei prominente Botschafter von Dein Winter. Dein Sport. sowie Special Olympics an. „Menschen mit geistiger Behinderung können sich dank positiver Erlebnisse im Wintersport enorm weiterbilden. Schon kleine Erfolge bringen weiteren Spaß an der Bewegung im Schnee“, betont Biathlon-Olympiasiegerin Magdalena Neuner, die die Winterspiele 2013 in Garmisch-Patenkirchen persönlich miterlebt hat. „Ich war total fasziniert, wie sich die Teilnehmer gegenseitig unterstützt haben, wie sie eine enorme Freude am Sport hatten und gemeinschaftlich die Wettkämpfe bestritten haben.“
    Seit vielen Jahren engagiert sich auch Christian Neureuther für Special Olympics Bayern: „Inklusion ist die große Herausforderung für uns alle. Nachhaltig gelingt dies am besten über den Sport und über gemeinsame Erfolgserlebnisse.“ Die Tatsache, dass die Wintersport-Verbände diese Thematik in ihr Schulungsprogramm aufnehmen, ist für ihn ein weiterer wichtiger Schritt, Special Olympics Sportler in die Gesellschaft zu integrieren und sie ernst zu nehmen. „Wir schaffen damit für alle Beteiligten, egal ob mit oder ohne Behinderung, unvergessliche Glücksmomente. Nicht nur über Leistung, sondern vor allem über das Naturerlebnis. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie begeistert und intensiv Menschen mit geistiger Behinderung lernen wollen und wie schnell sie sich auch verbessern können. Daher danke ich den Verbänden für diese Initiative. Sie ist eine Schussfahrt in neue Erlebniswelten.“

    Erste gemeinsame Fortbildung am 01./02. April im Allgäu
    Die drei Wintersport-Verbände sind stolz darauf, neben der langjährigen Zusammenarbeit mit dem Deutschen Behindertensportverband nun auch mit Special Olympics Deutschland konkrete Angebote zu schaffen, um jedem die einzigartigen Erlebnisse des Wintersports zugänglich zu machen. Die Fortbildungen bestehen aus Theorie- und Praxiseinheiten, umfassen 16 Lerneinheiten und werden zur Lizenzverlängerung anerkannt. Am 01./02. April 2017 findet eine erste Referentenschulung in Oberjoch/Allgäu statt.

    Zurück
    Del.icio.us Facebook Twitter Google

    Zugehörige Bilder

    Pressegespräch zur Kooperation"Dein Winter. Dein Sport." und Special Olympics Deutschland am 07.03.2017 in Willingen: (vlnr) Verena Bentele (Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung), Albin Hofmayer (Athletensprecher SO Bayern) PD Dr. Reinhild Kemper (Vizepräsidentin SOD), Professor Hanns-Michael Hölz (Präsident des Deutschen Snowboardverbandes). Foto: SOD/Stefan Holtzem | 07.03.2017 | jpg, 30x20, 300dpi | 4.9MB
    Pressegespräch zur Kooperation
    Pressegespräch zur Kooperation